Hinterglasbild

Vorgestern nacht verzweifelter Traum, ich stand in einer schnieken Neubauwohnung mit Blick auf ein Meer, keine Ahnung welches, und rauchte. Die Kinder waren auch da, als ich das realisierte, wollte ich mit der Zigarette hinausgehen, aber es gab kein draußen, hinterm Glas war nur ein weiteres verglastes Zimmer, dahinter noch eins, immer so weiter. Hinter tausend Glasfronten das Meer, unerreichbar. Also rauchte ich sofort noch eine, während in mir die tiefste Verzweiflung darüber tobte, dass ich rauche, wieder rauche, nachdem ich doch geschworen hatte, nie wieder damit anzufangen. Gleichzeitig Zwangsgedanken, wo ich die nächste Schachtel Zigaretten kaufen könnte, da jetzt nur noch drei oder vier in der Schachtel waren. Wo kauft man Kippen, es war schon nach acht, wo kriege ich jetzt noch welche her, ich weiß das ja gar nicht mehr, dachte ich, wie ein Verzweifelter an der Zigarette saugend, und atmete den verhassten Rauch bis in die tiefsten Lungentiefen hinunter. Im Aufwachen stieg nur sehr langsam die Erkenntnis in mir hoch, dass alles nur ein Traum gewesen, dass ich in Wahrheit nicht geraucht hatte. Sehr starke Glücksgefühle daraus resultierend. Ein glücklicher Nichtraucher, wach in seinem Bett liegend.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Hinterglasbild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s