Paterson

Ich glaube, seit einem Jahr oder so liegt die DVD von Jim Jarmuschs „Paterson“ bei mir im Regal, irgendwann mal gekauft und dann nie angeschaut. Die Gewissheit, das könne man ja auch noch morgen, oder übermorgen, oder halt irgendwann mal machen, verhindert einem oft die besten Erlebnisse. Andererseits war vermutlich genau der heutige nasskalte und verschneite Misttag genau der richtige für mich, um mal den angesägten Daumen hochzulegen und in diese hauchzarte Utopie einzutauchen. Ich kann unmöglich die Poesie dieses Films beschreiben, kann ihn nicht rezensieren oder interpretieren, aber er rührte mir an etwas Innerstes, brachte etwas fast schon Vergessenes in mir wieder zum Schwingen, diesen Glauben nämlich, dass jeder Mensch ein Künstler sein kann, jeder Mensch ein schöpferisches Talent hat, das es zu entfalten gilt, statt es immerzu niederzudrücken, damit die Leute besser arbeiten und nicht so viele dumme Flausen im Kopf haben. Und steht heute nicht überall zu lesen, es denke eh jeder depperte Blogger, er sei ein Schriftsteller, und überhaupt würde ja keiner mehr was lesen, weil ja jedermann jetzt selber Autor und Poet geworden ist? Jedem, der derlei Gedanken denkt, sagt, schreibt oder anderweitig unters Volk bringt, rate ich dringend, den Film „Paterson“ zu kontemplieren.

Advertisements

4 Gedanken zu “Paterson

  1. MIr geht’s grad so mit „Berlin Alexanderplatz“. Guter Stoff, erste Folge in Ruhe gesehen. Brauchte aber trotzdem ein Pause. Weiche der zweiten Folge aus. Noch. Ist aber nicht abzuwenden …

      1. Ja, die Verfilmung von Fassbinder. Es braucht eine Zeit um sich in den Stoff „einzuleben“. Meine Empfehlung: nie mehr als eine Episode pro Tag. (Oder pro Wochenende, je nachdem … ) Ist die anfängliche „Überwindung“ wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s